CreativeEuropeConsults Berlin
CreativeEuropeConsults Berlin 

Initiatorin und Projektleitung 

Die Idee war, Kunst- und Kultureinrichtungen der Stadt Freiburg als "Sprungschanze" zu verstehen, die den Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam ästhetische Erfahrungen ermöglicht und sie zur Teilhabe am künstlerischen und kulturellen Leben zusammenführt. 

Das Ergebnis des von mir initiierten Vorlauf-Projektes in Zusammenarbeit mit der Freien Landesakademie gGmbH mündete schließlich in der Gründung eines großen Netzwerkes, um nachhaltige Kooperationen anstatt Konkurrenz zu ermöglichen. 

 

Des Weiteren fand im Rahmen des Projektes ein Seminar zum Thema "Angewandte Museumspädagogik und Möglichkeiten der individuellen Förderung" an der Katholischen Hochschule in Freiburg statt. Die Lehrgangsveranstaltung, von mir konzipiert und realisiert, richtete sich an Studierende des 2. Semesters. Die Lehrveranstaltung bestand aus theoretischen und praktischen Teilen mit mehreren Exkursionen in die Freiburger Museen und das E-Werk Freiburg. 

Auszug des Flyers für die Podiumsdiskussion im E-Werk mit Logos der Projektpartnern

 

1. Konzepterstellung des Vorlaufsprojektes. 

2. Gesprächsführung mit allen Projektpartnern. 

3. Mitarbeit bei der Antragstellung. 

4. Organisation, Koordination, 

5. Moderation der von mir initierten  Podiumsdiskussion im E-Werk, Freiburg. 

6. Führung aller Interviews mit Betroffenen. 

7. Projektmanagement, Erstellung eines Projektstrukturplans und eines Projektzeitplans. 

8. Dozententätigkeit an der Katholischen Hochschule. 

 

Ein Erfahrungsbericht 

Interviews im Rahmen des Projektes MuseumSCHANZE geführt und transkribiert von Sabina Scheliga. Mit Gabriel Farenkopf, 28 Jahre und seiner Mutter Gilda. Foto © Farenkopf.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© CreativeEuropeConsults Berlin

Anrufen

E-Mail