CreativeEuropeConsults Berlin
CreativeEuropeConsults Berlin 

Eine musikalische Reise                                                            Von Klassik über Chansons bis zum Argentinischen Tango

Montag, den 20.Mai 2019, 19 Uhr 

Mit dem Bandoneon-Virtuosen Daniel Pacitti

Eisenzahnstraße 38, 10709 Berlin  

 

© Foto Daniel Pacitti
© Foto Sabina Scheliga

Kaum ein Künstler ist so vielseitig orientiert und interdisziplinär unterwegs wie Daniel Pacitti.

 

Der Komponist, Orchesterdirigent und Bandoneon-Virtuose aus Argentinien mit italienischen Wurzeln spielt genauso meisterhaft Klavier und Klarinette.

 

So hat er zum Beispiel mit dem Orchestra della Radio e Televisione Moldava Contemplaciòn y Danza op. 15 von Astor Piazzolla, das Klarinettenkonzert von Aaron Copland, die Sonate für Klarinette und Klavier von Carlos Guastavino aufgenommen.

 

 

Als Dirigent hat Pacitti mit zahlreichen Orchestern zusammengearbeitet, darunter mit dem Nationalorchester Santiago de Chile. Im Dezember 2013 wurde seine symphonische Fassung der Misa Criolla und der Navidad Nuestra von Ariel Ramirez in Budapest in der Sala Béla Bartòk mit über 400 Chorsängern uraufgeführt.

 

Sein musikalisches Repertoire reicht von Klassik über Jazz, Blues, Chansons, deutsche Volkslieder bis hin zum argentinischen Tango und Mehr.  

 

Mit seiner Musik möchte er vor allem viele Menschen emotional berühren. 

 

Daniel Pacitti ist ein Romantiker des 21. Jahrhunderts, der sich der Natur verbunden fühlt und international tätig war und ist. In seinen Kompositionen greift er unterschiedliche musikalische Reminiszenzen wie zum Beispiel der Klassik, des Mittelalters, der Renaissance und des Barocks auf und lässt Neues entstehen.

 

Anlässlich des 500jährigen Reformationsjubiläums komponierte Daniel Pacitti das Luther-Oratorium, das unter seiner Leitung im Juni 2017 in der Philharmonie in Berlin uraufgeführt wurde. 

 

In seiner Konzertreihe Das Deutsche Bandoneon spielt er Werke von Bach bis Piazzolla und arbeitet mit bekannten Sopranistinnen wie zum Beispiel Barbara Berg.

 

Aktuell arbeitet er als Dirigent mit dem Vokalensemble Sakura zusammen. Aufgeführt wird Il Cantico delle Creature - der Lobgesang auf die Schöpfung der Natur von Franziskus von Assisi und zwar

 

Am 05. Mai 2019, 18 Uhr, St. Jacobi-Kirche, Oranienstraße 133, 10969 Berlin.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CreativeEuropeConsults Berlin

Anrufen

E-Mail